DAS TEAM

Das Team von ARIADNE besteht aus Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen, die über langjährige Erfahrungen als freie Mitarbeiter der Staatlichen Museen zu Berlin verfügen.

Unser Ziel ist es, Ihnen die atemberaubende Vielfalt der Berliner Museen sowohl fachlich fundiert, als auch lebendig zu vermitteln. Dabei stellen wir uns ganz individuell auf jede Gruppe ein und erfüllen gerne persönliche Wünsche.

 
 
ARIADNE-Janet_Kempf

DR. DES. JANET KEMPF

Ich habe Kunstgeschichte, Spanisch und Geschichte in Berlin, Madrid und München studiert. Seit 2006 arbeite ich sowohl im kuratorischen als auch pädagogischen Bereich der Museen. Zu meinen Lieblingskunstwerken gehört Donatellos Putto mit Tamburin im Bode-Museum, da er in außergewöhnlicher Weise den Beginn der Renaissance in Italien präsentiert.

 

 
 
ARIADNE-MANUELA_GANDER

MANUELA GANDER, M.A.

Das Buch Sinuhe der Ägypter von Mika Waltari begeisterte mich in meiner Jugend für das pharaonische Ägypten. An der Humboldt-Universität zu Berlin studierte ich Ägyptologie und Bibliothekswissenschaften. 2017 schloss ich dort meine Promotionsarbeit zur Materialimitation in Ägypten ab. Seit 2004 arbeite ich in den Berliner Museen, vor allem im Ägyptischen Museum. Die dortige Bibliothek der Antike mit der Papyrussammlung zählt zu meinen Lieblingsräumen. Hier befindet sich auch der originale Papyrus des Sinuhe

 
 
ARIADNE-Vera_Blumenthal

VERA BLUMENTHAL, M.A.

Aufgrund meines Studiums der Ägyptologie und Klassische Archäologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, reicht mein Blick weit über das Ende der Pharaonen hinaus. Neben einigen Projekten in Ägypten selbst, liegt mein Schwerpunkt auf der Vermittlung archäologischen Wissens. Der subtil gearbeitete Kopf der Königin Teje übt auf mich eine besondere Faszination aus. Ausdrucksstark und beinahe porträthaft wirken die Gesichtszüge. Der Künstler verstand es dabei wertvolle Materialien, wie Gold, Glas, Holz zu vereinen. Ein wahrer Schatz!

 
 
ARIADNe-Marc_Loth

MARC LOTH, M.A.

An der Humboldt-Universität zu Berlin habe ich Ägyptologie, Prähistorische Archäologie und Sudanarchäologie studiert. Seit 2009 begleite ich Besucher des Neuen Museums bei der Begegnung mit diesen frühen Kulturen. Besonders spannend finde ich den hier ausgestellten Goldschatz aus der Pyramide der nubischen Königin Amanishakheto, ein Zeugnis intensiver Kulturkontakte mit einer abenteuerlichen Entdeckungsgeschichte. Im Jahre 2012 habe ich das erste Buch zu Ägyptenrezeption in Berlin herausgegeben.

 
 
ARIADNE-Guido_Petras

GUIDO PETRAS, M.A.

Wo bei ›klassischen‹ Archäologen das Interesse endet, ist bei mir noch nicht Schluss: ich beschäftige mich auch mit den spätantiken und mittelalterlichen Kulturen des östlichen Mittelmeerraums. Studiert habe ich an der Freien Universität Berlin und seit 2006 arbeite ich u. a. für die Berliner Museen. Mein Lieblingsobjekt im Bode-Museum ist das Kugelspiel (um 530 n. Chr.). Die Reliefs auf dem spätantiken ›Wettautomat‹ zeigen nicht nur dramatische Wagenrennen. Sie gewähren auch Einblicke in das mitunter frivole Alltagsleben Konstantinopels – Hauptstadt des Oströmischen Reiches.